Einen aktuellen Überblick zum Thema „Cyber-Versicherungen“


Mehr als 300.000 betroffene Systeme in 150 Ländern – das war nach nur wenigen Tagen die Bilanz des Erpressungstrojaners „WannaCry“. Einzelne Rechner und ganze Netzwerke waren nicht mehr erreichbar und sind ausgefallen. Betroffen waren davon nicht nur Privatleute, sondern auch viele große und kleine Betriebe bis hin zu Behörden und Krankenhäusern.

Ganz deutlich haben die Angriffe gezeigt, wie verwundbar unsere digitalisierte Gesellschaft ist. Wannacry ist ein erneuter dringender Weckruf für Unternehmen, das Thema IT-Sicherheit nicht länger als aufschiebbar anzusehen.

So warnte unter anderem Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble davor, dass auch große Finanzunternehmen in besonderer Weise potenzielle Ziele darstellen.

Die aktuellen Ereignisse haben gezeigt, dass trotz entsprechender Vorkehrungen immer wieder großangelegte Cyberattacken möglich sind

Derweil arbeitet die Versicherungswirtschaft an der Absicherung gegen Schäden solcher Ereignisse. Die Deckungskonzepte sind jedoch ein recht junges Feld für die breite der Branche und unterliegen daher noch einem ständigen Wandel in den Bedingungswerken. 

Einen aktuellen Überblick bietet Wolters Kluwer in der 3. Auflage der Broschüre „Sonderheft: Cyber-Versicherungen“. 


Hier geht es zum Shop
Viel Spaß damit,
Es gibt aktuell 27 Cyber-Police an Markt.
Welche passt zu Ihnen? Wie unterscheiden diese sich?
Schreiben Sie mir an k.roemisch@mfp24.de
——————————————————————————————————————-
P.S.:
 
P.P.S.:

 

Sie sind neu hier und lesen meine “Blogspots” zum ersten Mal?
Toll, das freut mich!

 

Die Idee von “Blogspot ist es kurze, schnell zu lesende New´s zu
veröffentlichen die Sie schnell auf dem Laufenden halten.

 

Schauen Sie sich oben den Reiter NEU HIER an und erfahren Sie mehr über mich.

Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein und bleiben Sie so auf dem Laufenden.

Kai Römisch
 

Kai Römisch Rheinländer ist Jahrgang 1971 und in einem Unternehmer-haushalt groß geworden.„Die Firma saß bei uns immer mit am Küchentisch. Somit weiß ich genau welche Sorgen, Nöte und Probleme ein Unternehmer (egal wie groß die Firma ist hat).“ Eine Manufaktur (von lateinisch manus ‚Hand‘ und lat. facere ‚erbauen‘, ‚tun‘, ‚machen‘, ‚herstellen‘) ist eine Produktionsstätte von Handwerkern verschiedener Professionen bzw. hochspezialisierter Teilarbeiter eines Handwerks, deren unterschiedliche Arbeitsvorgänge die Fertigung eines gemeinsamen Endprodukts zum Ziel haben (sagt Wikipedia). Genau so sehen wir unsere Arbeit: handgemachte, speziell für Sie entwickelte Konzepte - für die wir zum Teil Spezialisten hinzuziehen - mit dem Ziel einzigartige Lösungen für Sie zu entwickeln.

>